Vorweihnachtliche Feier

Am Abend des 19. Dezembers fand die Vorweihnachtliche Feier für das Jahr 2019 statt. Die Feier begann mit einem festlichen Abendessen, bei welchem wir mit Köstlichkeiten aus der Küche verwöhnt wurden. Regens Dr. Kreuzer begrüßte die Gäste aus dem Studentenwohnheim im Priesterseminar, aktuelle und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Seminaristen. Er dankte für das gelungene Jahr und gab Aussichten auf das neue Jahr und die Bauarbeiten, welche zurzeit im Seminar durchgeführt werden.

Im Anschluss konnten wir in der Hauskirche die vorbereiteten Stücke der Bewohner des Seminars genießen. Die besinnliche Stunde begann mit „Rorate coeli“, welches die Schola aus der Kapelle in die Kirche hinein erklingen ließ, was einen mystischen Klang erzeugte. Die besinnliche Stunde begann mit der Dunkelheit in der Welt und der Sehnsucht der Menschen nach dem Licht. Wie in der Lesung Jesaja 60, 1-5 angekündigt wurde, folgte auch in den Liedern die Erwartung des kommenden Lichtes und des Erlösers mit dem Ruf, sich bereit zu machen. In der darauffolgenden Lesung aus Jesaja 9, 1-6 wurde die Erfüllung der Verheißung durch die Geburt eines Kindes angekündigt und in die gegenwärtige Erwartung auf Weihnachten geführt. Jetzt ist die Zeit gekommen; der Erlöser wird auch in unserer Zeit geboren. Das letzte gemeinsame Lied war der Jubel des Volkes über das erfüllte Versprechen Gottes: „Tochter Zion, freu dich“ welches wie jedes Jahr von allen Anwesenden gesungen wurde.

Mit diesem Jubel im Herzen und in Erwartung des kommenden Festes setzten wir uns noch einmal zusammen zum Plaudern und Zum geselligen Beisammensein mit Glühwein und Plätzchen.

Vielen Dank allen Mitwirkenden, den Musikern, Sprechern und Sängern, der Küche für die Köstlichkeiten, dem Bachbau für die Mithilfe bei der besinnlichen Stunde und dem Scholamagister und dem Regens für die Planung dieses besinnlich-gemütlichen Abends.

Wir wünschen ihnen allen fröhliche Weihnachtsfeiertage und ein gutes neues Jahr.

19.12.2019