Seminarwallfahrt zur hl. Crescentia nach Kaufbeuren

Am Fest Christi Himmelfahrt fand unsere diesjährige Seminarwallfahrt statt. Unser Pilgerweg führte ins Allgäu nach Kaufbeuren zur hl. Crescentia, einer beeindruckenden Heiligen unseres Bistums.

Schon früh am Morgen brachen wir nach Kaufbeuren auf. Nach einer kleinen Andacht an der Höfelmayrkapelle am östlichen Stadtrand von Kaufbeuren machten wir uns zu Fuß auf den Weg Richtung Stadtmitte. Nach einer kurzen Zwischenstation in der Nähe der Heilig Geist-Kirche erreichten wir das Kloster der hl. Crescentia. Dort feierten wir gemeinsam eine Hl. Messe. Unser Regens Dr. Michael Kreuzer, der selbst aus Kaufbeuren stammt, ging in seiner Predigt auf die hl. Crescentia und die bildliche Darstellung ihrer Heilig Geist-Vision ein. Anschließend führte uns Sr. Ursula Maria durch die Gedenkstätte der hl. Crescentia, wobei wir auch ihre Klosterzelle, die noch im Originalzustand vorhanden ist, besichtigen durften. Nach dem gemeinsamen Gebet der Mittagshore mit den Schwestern des Konvents nahmen wir in einer nahegelegenen Gaststätte unser Mittagessen ein. Anschließend besichtigten wir die Stadtpfarrkirche St. Martin. Nach einer Stärkung durch Kaffee und Eis traten wir wieder die Rückfahrt nach Augsburg an, wo unsere Wallfahrt zu Ende ging.

Vergelt’s Gott an alle, die zum Gelingen dieser schönen Wallfahrt beigetragen haben.

30.05.2019