Serenade am 18. Juli 2013

Bereits zu einer wichtigen und beliebten Tradition geworden, ist die alljährliche Sommerserenade des Priesterseminars zum Abschluss des Studienjahres. Eingeladen wurden alle Bewohner und MitarbeiterInnen des Priesterseminars, sowie die Professoren und der akademische Mittelbau der Katholisch-theologischen Fakultät.

Im Vordergrund der diesjährigen Serenade stand die Verabschiedung des Herrn Subregens Rainer Florie, der nun nach sechs Jahren Dienst in der Priesterausbildung der Diözese Augsburg seinen Wirkungsort verlassen wird, um sich der Beendigung seiner Dissertationsarbeit zu widmen.

Nach der gemeinsamen Eucharistiefeier, in welcher der Herr Generalvikar Harald Heinrich die Predigt hielt, fand im Vorraum der Seminarkirche ein kleiner Empfang statt, der, wie in jedem Jahr, das Bindeglied zwischen Liturgie und Kulturprogramm der Sommerserenade bildete.

Engagierte Musiker von den Studenten des Bachbaus, sowie einzelne Seminaristen und die Schola boten auch in diesem ein abwechslungsreiches musikalisches Kulturprogramm, welches vorallem die verschiedenen Verabschiedungsreden von Seiten des Seminarkollegiums, den Seminaristen und Studenten sowie den Kolleginnen aus der pastoralen Ausbildung, rahmte. Auch der Herr Subregens selbst wollte zum Scheiden aus seinem Amt einige Worte des Dankes und des Rückblickens an die versammelten Gäste und Bewohner richten.

Der Ausklang fand noch bis tief in die Nacht seinen Abschluss bei Speis, Trank und guten Gesprächen.

Damit verabschieden wir uns und verbleiben bis zum Beginn des Wintersemester mit der Bitte um Ihr Gebet für unser Priesterseminar!

18.07.2013